Zur Übersichtsseite der Lengenwies News

zurück

Lengenwies News

2002: Unsere (un-)heimlichen Haustiere

Man sieht und bemerkt sie meistens nicht. Sie verstecken sich tagsüber in Spalten unter dem Dach oder unter der Hausverkleidung und schlafen. Aber fast jedes Jahr im Sommer wird es ihnen offensichtlich zu warm. Sie fallen dann manchmal schon tagsüber aus ihren Verstecken heraus.

Fledermaeuse am Boden

Die Fledermäuse auf diesem Foto sind auf die Terrasse gefallen und versuchen sich unter der Terrassentür zu verstecken. Nachmal verstecken sich sie sich auch hinter den Fensterläden. Wir haben die Katze Minki schon dabei erwischt, wie sie versuchte mit der Pfote eine Fledermaus zu angeln. Dann bekommt Minki aber richtigen Ärger!


Fledermaus

Diese Fledermaus hat mehr Glück gehabt. Sie hängt unter den Sonnenschutz über der Terrasse.

Fledermaus an der Wand

Und diese hier hat sich an der Hauswand festgekrallt. Den Kopf immer nach unten. Man erkennt ihr flauschiges Fell und ihre grossen Ultraschall-Ohren.


Sobald es dunkel wird, gehen die Fledermäuse auf Mückenjagd. Sie sind dabei sehr effektiv. Keine einzige Mücke schafft es bis zum Schlafzimmerfenster. Man hört sie dabei nicht. Man spürt nur Schatten vorbei huschen. - Das ist richtig Gespensterhaft! Am nächsten Tag ist nichts von ihnen zu sehen. Sie sind alle wieder in ihren Verstecken.


nach oben | zur Übersichtsseite der Lengenwies News | zurück