Willkommen auf der Bike Homepage von Klaus-Dieter Redeker

Übersichtsseite
Site Map
dieser Homepage


Teneriffa
Touren Übersicht
Teneriffa Links
2006
Nov.2005
März 2005
2003
2002
häufig gestellte Fragen


Bike und GPS Tipps
Bike Fun
Bike Links


Kontakt & Impressum

zurück

Teneriffa 2005

Tipps, Links Erfahrungen

Bike Touren

Pico del Teide Extrem

Mountainbike Tour um das Observatorium

Observatorium

Bild 1: Unterhalb des Observatorium Izaña, im Hintergrund das astronomische Observatorium und der Pico del Teide mit einer Wolkenfahne
zurück | weiter

unterhalb des Observatoriums

Bild 2: Downhill auf Lavageröll, immer nahe dem Abgrund
zurück | weiter

unterhalb des Observatoriums

Bild 3: Blick in eine mit Wolken gefüllte Schlucht
zurück | weiter

Wolken

Bild 4: Blick zurück.
zurück | weiter

Diese Bike Tour führt hinunter in den Forst südöstlich des Observatoriums. Je nach Wetterlage schaut man ständig auf die Wolkendecke oder hat eine Aussicht bis nach Gran Canaria.

Die Länge der Tour beträgt etwa 20 km. Am Ende hat man mehr als 600 Höhenmeter gut gemacht.
Sie beginnt mit einem steilen Downhill auf Lavageröll. 

Als Startpunkt der Tour empfieht sich die Straße zwischen Observatorium und Corral de Niño. Man fährt zunächst die Straße zum Observatorium hinauf. Kurz bevor eine Schranke die Weiterfahrt verhindert geht nach rechts ein unbefestigter Weg ab (Bild 1).

Der Weg sieht zunächst harmlos aus. Wird dann aber auf Grund des Lavagerölls extrem schwierig und scheint unendlich lange nach unten zu gehen. Da der Weg stark ausgewaschen ist, muss man ständig auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen.

Nach dem man etwa 500 Höhenmetern hinunter gefahren ist, kommt ein einsamer Feuerwachturm in Sicht (Montaña de Arguazo).

Nach einem weiteren kurzem Stück kommt man zu einem Höhenrücken. Hier hält man sich links.

Der Weg führt zunächst ohne größere Höhenänderungen weiter. Rechts des Weges tun sich tiefe Schluchten auf, in denen man nach unten auf die Wolken schaut (Bild 3). 

Der jetzt folgende Aufstieg von etwa 400 Höhenmetern ist relativ bequem befahrbar (Bild 4). 

Weiter oben fährt man teilweise durch interessante Lavaformationen. Die Türme des Observatoriums sind fast immer sichtbar.

Wenn man oben auf der Straße angekommen ist, hat man die Wahl entweder auf der Straße zum Ausgangspunkt der Tour zurück zu fahren, oder alternativ nördlich der Straße auf Lavawegen. Der Einstieg ist aber nicht leicht zu finden. Siehe die in den Farben grün und rot skizzierten Wege in der Übersichtskarte. Der rot skizzierte Weg ist Teil der Tour zum Observatorium.

zurück | nach oben | zur nächsten Tour

Übersichtskarte der Tour

Track

zurück | nach oben