Willkommen auf der Bike Homepage von Klaus-Dieter Redeker

Übersichtsseite
Site Map
dieser Homepage


Teneriffa
Touren Übersicht
Teneriffa Links
2006
Nov. 2005
März 2005
2003
2002
häufig gestellte Fragen


Bike und GPS Tipps
Bike Fun
Bike Links


Kontakt & Impressum

zurück


Teneriffa November 2005

Tipps, Links, Erfahrungen

Bike Touren

Wanderungen

Wanderung zum Faro de Anaga

FaroAnagaTour
Bild 1: Übersichtskarte der Tour

Chamorga
Bild 2: Chamorga, Ausgangspunkt dieser Tour


Bild 3: Im Barranco de Roque Bermejo
zwischen Charmorga und Casas Blancas


Bild 4: Blick von Casas Blancas hinauf zum Faro de Anaga

Faro de Anaga
Bild 5: Oberhalb des Faro de Anaga


Bild 6: Blick zurück zum Faro de Anaga und Roque Bermejo


Bild 7: Blick zum Roque de Dentro. Hier ein Blick zum Roque de Dentro aus der Gegenrichtung

Der Faro de Anaga (Faro = Leuchtturm) liegt am östlichen Ende Teneriffas. Man kann ihn nur zu Fuß erreichen. Er ist etwa 2,5 km (Luftlinie) entfernt von Chamorga.


 zurück


Vorgeschichte

Im März 2005 war ich mit dem Mountainbike auf der Straße über das Anaga bis Chamorga gefahren. Dort habe ich dann einsehen müssen, dass es ab Chamorga nur noch zu Fuß weiter geht. Ich hatte mir vorgenommen, dies bei nächst bester Gelegenheit nachzuholen.

Die Gelegenheit bot sich dann an einem regnerischem November-Sonntag. Es war einfach kein Wetter für die ursprünglich geplante Mountainbike-Tour. Der Blick von Puerto de la Cruz in Richtung Osten war ermutigend: Im Anaga rissen die Wolken auf. Nichts wie los - denn es war schon Mittag!


Anfahrt

Die Anfahrt nach Chamorga ist recht langwierig. Von Las Mercedes fährt man etwa 25 km auf den extrem kurvigen und engen Straßen TF114 und TF123 über das Anaga Gebirge. Vorbei an der Erimita Cruz del Carmen, dem Mirador Pico del Ingles und El Bailadero. Bevor die Straße hinunter nach Chamorga führt, geht es durch einen kurzen Tunnel.

Für diese Strecke sollte man mit dem Auto eine Stunde Fahrzeit einrechnen. Wer bei dieser Gelegenheit die vielen Aussichtspunkte besuchen möchte, sollte entsprechend mehr Zeit einplanen. Man kann auch von San Cristobal de la Laguna aus mit dem TITSA Linienbus nach Chamorga fahren. Dann hat man auch nicht das Problem im recht engen Chamorga einen Parkplatz suchen zu müssen.


Tourenbeschreibung

In Chamorga geht vorbei an den Häusern der Hauptstraße in Richtung Barranco (Schlucht) de Roque Bermejo (die blaue Strecke in Bild 1). Der Weg ist auf den ersten paar hundert Metern noch recht breit, doch dann wird er immer enger. An einigen Stellen muss man Felsabsätze hinunter steigen und den kleinen durch den Barranco fließenden Bach überqueren.

Irgendwann kommt endlich das Meer in Sicht, aber vom Faro ist noch nichts zu sehen. Und wenn man ihn dann das erste Mal sieht, dann liegt da zwischen eine tiefe Schlucht. Man muss erst den teilweise recht steilen Weg hinunter nach Casa Blanca.

Roque BermejaDie Bewohner von Charmorga nutzen die Gegend von Casas Blancas ganz offensichtlich für Landwirtschaft. Die Gebäude von Casas Blancas sehen aus, als wenn sie nur zeitweise bewohnt werden. In der kleinen Kapelle stehen viele frische Blumen auf dem Altar. Von hier aus geht es noch einmal 50 m tiefer zum Meer hinunter.

Zum Faro de Anaga muss man ab hier (Bild 4) erst einmal fast 200 m hoch aufsteigen (die rote Strecke in Bild 1). Am Faro hat man eine tolle Aussicht auf die gesamte Bucht mit dem Roque de Bermejo.

Für den Rückweg wählte ich den Weg über den Montaña Tafada (600 m hoch). Den entsprechenden Wegabzweig (Bild 6) kann man leicht übersehen, da man gefühlsmäßig in Richtung Roque de Dentro (Bild 7) gehen möchte.

Alternativ könnte man auch den längeren Weg in Richtung Las Palmas und gehen. Für mich war es an dem Tag aber schon zu spät.

Oben auf der Paßhöhe kann man hinunter in den Barranco de Roque Bermejo und nach Charmorga schauen. Der Weg nach Charmorga hinunter enthält noch einmal einige etwas steilere Passagen, die aber mit gutem Schuhwerk keine Probleme bereiten.


Fazit

Eine kurze Wanderung die man gut mit einer Anaga-Rundfahrt verbinden kann.

Ich benötigte für die Wanderung etwa zwei Stunden.


zurück | nach oben | zur Übersicht der Wanderungen | zur Teneriffa Übersichtsseite