Willkommen auf der Homepage von Klaus-Dieter Redeker

Übersichtsseite
Site Map
dieser Homepage


KDR GPS Map

  1. Die Features
  2. Das Konzept
  3. Installation
  4. Karten Download
  5. Map Tile Manager
  6. Map Source Editor
  7. Anwendung
  8. Off-Line Karten
  9. Kartenspeicher
  10. Transp.Karten
  11. Planung
  12. Auswertung
  13. Versionen
  14. Häufige Fragen
  15. Kontakt

KDR GPS Tracker


Das Freeware Programm KDR GPS Map

Letzte Änderung dieser Seite: 27.10.2015
en Info

Icon KDR GPS Map
... das Karten Zusatzprogramm zum KDR GPS Tracker

TEIL 14

Hilfe / Help

Help to Program 'KDR GPS Map' as PDF in English (ca. 155 KB, 17 Pages).

Use the right mouse button to download it.


Häufige Fragen (Frequently ask Questions)

Bekannte Probleme, Tipps, Know-How

Bei Fragen zur Installation, Hardware, GPS usw. siehe die Häufige Fragen zum 'KDR GPS Tracker', denn beide Programme verwenden die gleiche 'Technik'. Dort kann auch eine Liste mobiler Geräten (PDAs) eingesehen werden, auf denen 'KDR GPS Tracker' installiert wurde.

Problem / gut zu Wissen

Fazit / Abhilfe / Hinweis

Darf man die Karten uneingeschränkt verwenden?

Die Open Street Map (OSM) Karten sind für private Zwecke frei verwendbar. Bei der Veröffentlichung ist ein Verweis auf die Benutzungsrechte und ggf. ein Link auf die Kartenquelle anzugeben. Siehe: 'Creative Commons License By SA 2.0' (= "Share Alike"). Die freie Nutzung gilt nicht für den Download, denn die Karten Server haben nur eingeschränkte Kapazitäten! Ein massenhafter (Bulk) Download ist nicht zulässig. KDR GPS Map begrenzt deshalb die herunterladbare Menge.

Vorsicht! Karten, wie z.B. Google Earth, Outdoor Active usw. sollten nur für die persönliche Navigation verwendet werden. Einige Karten enthalten digitale 'Wasserzeichen', so dass ein Verstoß gegen das Urheberrecht leicht nachweisbar ist. Einige Kartenquellen erlauben die Off-Line Nutzung nicht.

Die dem Programm beigefügten Kartenquellen URLs sind nur als Beispiel zu verstehen. Es besteht kein Recht auf eine uneingeschränkte Nutzung!

Die Nutzungsbedingungen der Kartenanbieter beachten! Der Autor kann keine Gewähr für die freie Nutzbarkeit der zur Verfügung gestellten Kartenadressen übernehmen.

Welche Kartenquelle ist zu empfehlen?

Die 4UMaps ist relativ problemlos verwendbar. Es ist eine für Outdoor Aktivitäten optimierte freie topografische OSM Karte.

Für KDR GPS Map sollte sich in der Datei "KDRGPSMap.ini" als erster Eintrag folgendes befinden: "4UMaps,http://4umaps.eu/,4UMaps,2,15"

Dazu im Map Source Editor folgendes eintragen:

unique Map Name: "4UMaps"
Download at URL: "http://4umaps.eu/ "
Map Storage Sub Path: "4UMaps"
Zoom Level min: "2"
Zoom Level max: "15"

... geht doch ;-))

Wo finde ich Informationen zu den Karten?

Die meisten Karten können mit einem Internet Browser angesehen werden. Dazu einfach nach den Namen der Karte suchen. In die Karten können fast immer eine Legende und die Nutzungsbedingungen eingeblendet werden. Mit Browser Erweiterungen (wie z.B. Adblock beim Firefox) kann man die Download URLs der Kartenkacheln sichtbar machen.

Eine Übersicht von Online Karten findest du hier: Links zu Online Karten.

Die Nutzungsbedingungen der Kartenanbieter beachten!

Kann ich die Wander- und Reitkarte verwenden?

Für die Reit- und Wanderkarte ist ein Abonnement erforderlich (siehe auf der Website der Reit- und Wanderkarte). Mehr siehe Versionen.

Die Nutzungsbedingungen des Kartenanbieter beachten!

Kein Download / keine Anzeige von Kartendateien möglich

Prüfe folgendes:

  1. Einige Karten sind nicht für alle Gebiete oder Zoom Level verfügbar. Es kann deshalb sein, dass die Kartenquelle nur leere oder unsichtbare Bilder sendet. Im Zweifelsfall (zur Fehlereinkreisung) zunächst die gewünschte Karte in einem Internet Browser prüfen.
  2. OSM Karten werden ständig aktualisiert. Es kann sein, dass Kartenabschnitte für selten abgerufene Gebiete auf dem Server noch nicht fertig verfügbar sind oder ein zu hoher Zoom Level gewählt wurde. Ein anderer Grund kann sein, dass der Karten-Server überrlastet ist, so dass ein Timeout erfolgt. Oft kann man die Karten wenige Sekunden später mit einem 2. Versuch erfolgreich laden. Manchmal hilft es auch den Wert für TimeOut zu erhöhen (z. B. 20 s).
  3. Häufig wird einfach übersehen, dass nicht alle Karten automatisch herunter geladen werden können /bzw. dürfen. Dies ist in der Regel nur bei 'echten' OSM Karten möglich. Nicht bei z.B. Google Earth. Siehe auch weiter unten Punkt 10.
  4. Stimmt die anzuzeigende (GPS-) Kartenposition mit den bereits installierten (herunter geladenen) Kartenkacheln (Map Tiles) überein? Dies sollte bei der automatischen Karteninstallation (mit GPS Empfang) kein Problem sein. Bei einer Installation per PC (und ohne GPS Empfang) muss die Kartenpostion im hellgrünen 'Map Position" Menü eingestellt werden! Der beste Weg ist, wenn man mit kleinen Zoom Level (wie 4) beginnt. Dann schiebt man das gewünschte Kartengebiet in die Mitte und klickt auf die '+' Lupe. Dies wird solange wiederholt, bis man die gewünschte Vergrößerung erreicht hat.
  5. Besteht ein aktiver mobiler Internet Zugang per Handy-Netz, WLAN oder ggf. per USB und ActiveSync / Mobile GeräteCenter? Das Programm ändert keine System-Einstellungen! Es erwartet lediglich einen freigeschalteten und bereits funktionierenden Internet Zugang! Wenn der Internet Explorer des mobilen Gerätes Internet Seiten herunter lädt und anzeigt, dann sollte auch KDR GPS Map problemlos funktionieren. Das heißt, es sind dann keine weiteren Einstellungen notwendig. Der Autor kann hier keine allgemein gültigen Informationen zu den Einstellungen für Datenempfang per Mobilfunk machen, da diese vom Gerät und Provider abhängig sind.
  6. Wurde ein geeignetes Kartenverzeichnis angelegt? Wenn sich dieses auf einer SD Karte befindet, dann darf diese NICHT schreibgeschützt sein! Steht noch ausreichend freier Speicherplatz zur Verfügung? Mit weniger als 100 MB sollte man erst gar nicht anfangen. Bei einer fehlerhaft durchgeführten Installation kann es sein, dass die Karten im Programmordner gespeichert werden, wodurch der Arbeitsspeicher des mobilen Geräts total überfüllt wird. Siehe 'Map Source Editor'.
  7. Stimmt die Groß-/Kleinschreibung der Verzeichnisnamen überein? Im Gegensatz zum PC Windows muss dies bei Windows Mobile genau beachtet werden.
  8. Sind die Einstellungen in der Datei KDRGPSMap.ini (im Programmverzeichnis) korrekt? Diese Datei wird mit dem 'Map Source Editor' bearbeitet. Die Download Adresse muss den vollständigen Eintrag 'http:// .... /' enthalten. Zur Fehlereinkreisung bitte die Datei aus der Originalinstallation verwenden.
  9. Ein typisches Start-Problem ist, dass die "Map Position" (siehe grünes Menü) nicht mit den manuell geladenen Kartendateien zusammen passt. Bitte mit kleinem Zoom Level anfangen! Damit ist die "Treffer-Chance" größer.
  10. In eher seltenen Fällen können korrupte Kartendateien vorhanden sein. Korrupte Kartendateien sammeln sich an, wenn z. B. die Internet Verbindung während des Downloads unterbrochen wurde, oder Kartenquellen und/oder Zoom Level gewählt wurden, für die keine Kartenkacheln verfügbar sind und vom Server keine Fehlermeldung empfangen wurde. Es wurde auch schon beobachtet, dass von einer Kartenquelle für bestimmte Gebiete und Zoom Level wiederholt fehlerhafte Kartendaten (kein .png) gesendet werden. Diese sind oft daran erkennbar, dass sie sehr groß sind (> 200 KB). Das Programm lädt bereits vorhandene (und eventuell korrupte) Kartendateien nicht erneut, solange diese nicht gelöscht wurden. Man kann versuchen mit Hilfe der Option 'Refresh already stored Tiles' fehlerhafte Kartendateien zu ersetzen. Mit dem Map Tile Manager (Option Grid) kann man die Verzeichnis und Dateinamen (TileX, TileY) entsprechend verdächtiger Kartendateien sichtbar machen und sie mit einem beliebigen Datei Manager löschen. Ab Version 1.5 löscht das Programm als fehlerhaft erkannte Kartendateien (keine .png Datei) sofort nach dem Download.
  11. Entsprechend der Nutzungsbedingungen einiger Kartenquellen ist eine Off-Line Verwendung der Karten oder ein massenhafter Download nicht zulässig. Einige Kartenquellen, wie z. B. www.outdooractive.com ändern gelegentlich die URLs, so dass ein Download der Karten nur mit einem Internet Browser möglich ist. Eine 'Behinderung' gibt es bei der Wander- und Reitkarte, oder OpenStreetBrowser: wenn die Karten- Server erkennen, dass der Download vermeintlich nicht den Nutzungsbedingungen entspricht (z. B. zu große Mengen, wiederholte Downloads gleicher Kartenkacheln, oder Zoom Level > 15), dann erhält man eventuell nur noch Dummy Tiles oder gar nichts.

Fast immer ein Benutzerproblem, falsche Einstellungen oder falsche Erwartungen.

Die Nutzungsbedingungen der Kartenanbieter beachten!

Bitte nur die für den unmittelbaren persönlichen Gebrauch notwendigen Karten herunter laden.

Keine Funktion des stufenlosen Zoom

Das Programm undrückt bei kleinen Zoom Level (ZL < 9) das stufenlose Zoom wenn die GPS oder Marker Position angezeigt wird. Der Zoom ist dabei immer 100%.

Der Grund dafür ist, dass die Anzeige z.B. der GPS Position in einer Karte mit niedrigem Zoom Level auf Grund des in horizontaler Richtung nicht konstanten Maßstabes sehr ungenau sein würde. Dies macht sich beim Ändern des Zoom Levels (ZL < 9) bemerkbar.
Rein theoretisch könnte eine Kompensation durchgeführt werden. Die aufwendigen mathematischen Berechnungen würden den Bildaufbau extrem verlangsamen, so dass der Nutzen fraglich ist.

Zur Theorie: bei den OSM Karten handelt es sich um Mercator-Karten. In Mercator-Karten (siehe Wikipedia) wird die Erdoberfläche auf einem Projektionszylinder abgebildet, dessen Achse durch die Pole führt, das heißt, der Projektionszylinder berührt den Äquator. Je weiter man sich in Richtung Norden (Süden) bewegt, desto größer werden die Verzerrungen. Die Polgebiete können gar nicht dargestellt werden, weil sie in einer Mercator-Karte unendlich groß wären.

Kompromisse müssen leider sein! Was aber für die bestimmungsgemäße Verwendung des Programms (Outdoor) mit Zoom Level > 8 kein wirkliches Problem sein sollte.

Unbefriedigende Qualität der Kartendarstellung

Dies kann folgende Ursachen haben:Zoomed

  1. Wenn die Option 'Enable Map Subst.' aktiviert ist und das Programm keine Kartenkachel (Map Tile) mit passenden Zoom Level (Maßstab) findet, sowie kein Download möglich ist, dann vergrößert das Programm Kartenkacheln mit kleinerem Zoom Level, was besonders an den Grenzstellen zu nicht vergrößerten Tiles auffällt. Das Bild zeigt einen extremen Fall: Als Zoom Level ist hier 15 gewählt, aber für die obere Kartenkachel ist nur Zoom Level 12 verfügbar, so dass eine 8-fache Vergrößerung erfolgte.
  2. Wenn der stufenlose Zoom auf Werte ungleich 100% verstellt wird, dann muss das Kartenbild zwangsläufig unscharf wirken, weil jedes Kartenpixel auf eine nicht ganzzahlige Anzahl von Bildschirmpixel trifft.
  3. Die Kartendarstellung ist für Geräte mit 240x320 (QVGA) Bildschirm optimiert. Bei Geräten mit VGA (480x640 oder größeren) Bildschirmen wird das Bild lediglich vergrößert: 1 Kartenpixel = 4 Bildschirmpixel. Die sich dabei ergebende Bildqualität hängt stark von den Grafikeigenschaften des Gerätes ab. Bei den vom Autor verwendeten Geräten ergibt sich mit dem Glofish M800 eine eher bescheidene Bildqualität, dagegen ist sie beim GARMIN ASUS nüvifone M10 akzeptabel.

Technisch bedingt, wem es stört, der sollte entweder die Optionen ändern, oder rechtzeitig die notwendigen Karten laden.

Unbefriedigendes Querformat, keine optimale Nutzung der Bildschirmbreite

Querformat Das Bild zeigt eine typische Situation im Querformat. Das Menü passt in der Höhe nicht auf den Bildschirm und muss 'gescrolled' werden. Das 'neue' Dateiauswahlmenü kann im Querformat nicht genutzt werden, es wird deshalb auf das Windows Mobile Standard- Dateiauswahlmenü umgeschaltet.

Kompromisse müssen leider sein ...

Der Bildaufbau dauert zu lange

  1. Das Programm benötigt für die Kartendarstellung jeweils 9 Kartenkacheln (Tiles), wenn der '2 Layer Mode' (Overlays) aktiviert ist, dann verdoppelt sich die Anzahl der Tiles und somit die Zeit für den Bildaufbau,
  2. Wenn die Option 'Enable autom. Downld' aktiviert ist, dann versucht das Programm fehlende Map Tiles über das Internet zu laden, dies dauert jeweils ein paar Sekunden wenn keine Internet Verbindung möglich ist,
  3. Wenn die Option 'Enable Map Subst.' aktiviert ist, dann versucht das das Programm fehlende (nicht downloadbare) Tiles zu ersetzen, zunächst durch Tiles eines niedrigren Zoom Levels, dann mit Hilfe der 'Standard' Karte (erster Eintrag in Liste).
  4. Wenn die Optionen 'show Route', 'show Waypoints' oder 'Tracking' aktiviert sind, dann durchsucht das Programm die jeweiligen Dateien nach darstellbaren Punkten, was einige Sekunden dauern kann. Diese Optionen sollten deshalb nur bei Bedarf aktiviert werden. Große Dateien sollten mit KDR GPS Tracker optimiert oder auf das jeweilige Tourengebiet eingeschränkt werden.
  5. Wenn die Linienbreite von Tracks oder Routen auf einen Wert >1 eingestellt ist, dann werden die Linien als Polygone dargestellt und erfordern einen erheblichen Rechenaufwand. Bei leistungsschwachen Geräten sollte deshalb (bei großen Track- / Route- Dateien) nur die Linienbreite 1 gewählt werden.
  6. Es sollten schnelle SD-Karten, wie z.B. für Digital-Kameras verwendet werden.

Technisch bedingt, bzw. eine Einstellungssache

Das Programm reagiert nicht auf Stylus Eingaben, das Gerät friert ein

Besonders bei älteren Geräten kann das häufige Verschieben des Kartenausschnittes zu Arbeitsspeicher-Problemen führen, so dass das Programm (bzw. das gesamte Gerät) nicht mehr auf Touch Screen Eingaben reagiert. Die Karte kann aber fast immer noch mit dem Joy-Stick verschoben werden (wenn verfügbar). Um das Problem zu vermeiden sollte mit dem Verschieben der Karte immer solange gewartet werden, bis dass das Wartesymbol nicht mehr angezeigt wird.

Zum Wiederbeleben das Gerät Aus- und wieder Einschalten. Häufig reicht auch ein langer Klick in die Karte um das Kontextmenü zu öffnen. In eher seltenen Fällen friert das Gerät vollständig ein, so dass ein Reset notwendig ist.

Ein bekanntes WM Problem. Vor dem Start von KDR GPS Map alle unnötigen Programme beenden damit möglichst viel Arbeitsspeicher frei wird.

Der soeben zurück gelegte Weg wird nicht genau auf dem Straßen- / Wegverlauf in der Karte angezeigt

Dies kann folgende Ursachen haben:

  1. Schlechter GPS Enpfang, siehe Häufige Fragen zum 'KDR GPS Tracker'. OSM Karten (und KDR GPS Map) sind erfahrungsgemäß so präzise, dass man bei Zoom Level 15 oder größer und ungestörtem GPS Empfang erkennen kann, ob man sich auf der rechten oder linken Seite einer Straßen befindet.
  2. Das Programm verfügt über eine Option zur Kompensierung der GPS Signal-Laufzeit. Die Verzögerung vom Empfang bis zur Anzeige beträgt einige Sekunden. Die Kompensierung kann im Programm 'KDR GPS Tracker' eingestellt werden (GPS Status, Option GPS Mode, Delay Compensation). Wenn dieser Wert zu hoch eingestellt ist, dann werden Kurven bei hohen Geschwindigkeiten 'überzeichnet'. (Dies hat jedoch keinen Einfuß auf eine laufende Track-Aufzeichnung.)

Technisch bedingt, einen ausreichenden GPS Empfang gewährleisten, die Einstellungen überprüfen

Karten sind veraltert oder fehlerhaft, wie kann man sie erneuern?

OSM Karten sind in der Regel relativ aktuell. Um das Programm auch ohne (mobilen) Internet Zugang betreiben zu können, werden die Karten im mobilen Gerät (bzw. SD Karte) gespeichert. Um die Kosten für einen mobilen Internet-Zugang zu reduzieren, werden bereits geladene Kartenkacheln (Tiles) nicht jedesmal erneut geladen.
Wenn eine Aktualisierung gewünscht wird, dann kann im Menü 'Map Position' die Option "refresh already .." verwendet werden. Nach der (wiederholten) Aktivierung fragt das Programm, ob das Aufrischen neu gestartet werden soll. Mit 'Ja' wird ein neuer 'Zeitstempel' gesetzt. Mit 'Nein' werden nur Kartenkacheln erneuert, die seit dem letzten 'Zeitstempel' noch nicht erneuert wurden.
Alternativ können alte Kartendateien 'einfach' gelöscht werden. Dies kann Bereichsweise mit der 'Map Tile Manager' Funktion 'delete Area', oder für einzelne Kartenkacheln mit der Funktion 'Delete Map Tile' im Kontextmenü erfolgen.
Anschließend kann der Bereich mit 'dwnld Area' rationell neu geladen werden.
Für die manuelle Installation siehe Karten auf das mobile Gerät übertragen

Benutzerproblem, Kompromisse müssen leider sein! Die Nutzungsbedingungen der Kartenanbieter beachten!

Die Höhenwerte stimmen nicht

Entweder ist der GPS Empfang nicht ausreichend oder die Einstellungen in KDR GPS Tracker sind fehlerhaft! (Dieses Problem betrifft besonders ältere Geräte.)

Bitte die Hilfe lesen! Verwende KDR GPS Tracker um die Einstellungen zu optimieren.

Kein GPS Empfang, wie kann man die GPS Einstellungen ändern?

Bei Geräten mit WM5 oder neuer sollten keine Einstellungen notwendig sein. Wenn 'Tracker' funktioniert, dann sollte auch 'Map' funktionieren!
KDR GPS Map verwendet die Einstellungen von KDR GPS Tracker. Profis können ggf. (mit Hilfe spezieller Registry Editoren) die Daten in der Windows Registry editieren (HKEY_CURRENT_USER Software/KDRGPSApps), was aber nicht wirklich notwendig sein sollte ...

Bei älteren Geräten müssen die Einstellungen mit Hilfe von KDR GPS Tracker erfolgen (siehe die Hilfe zu KDR GPS Tracker).

Wie kann man beide KDR GPS Programme gleichzeitig verwenden?

KDR GPS Tracker und KDR GPS Map verwenden gemeinsame Daten und Einstellungen und können alternativ zu einander verwendet werden. Bei der gleichzeitigen Verwendung ist folgendes zu beachten:

a) Bei Geräten mit WM5 oder neuer sollte dies kein Problem sein, sofern der 'GPS Intermediate Driver' auf automatisch eingestellt ist (siehe die Hilfe zum 'Tracker' und die WM Einstellungen für 'Externes GPS'). Beachte die folgende Empfehlung!.

b) Bei älteren Geräten (mit z.B. WM 4.2) kann immer nur ein Programm auf den GPS Empfänger zugreifen. Andernfalls ergibt sich eine Fehlermeldung

Empfehlung: Wenn beide Programm gleichzeitig genutzt werden sollen, dann ist KDR GPS Tracker zuerst zu starten und die Option: GPS-Status - GPS-Mode - 'Send GPS Data to KDR GPS Map' zu aktivieren. Wenn dieser Modus aktiviert ist, dann übergibt 'Tracker' die GPS Daten über die Windows Registry an 'Map'. KDR GPS Map aktiviert dann nicht den GPS Empfänger und zeichnet selbst keine Tracks auf. (Andernfalls würden beide Programme gleichzeitig (also doppelt!) einen Track aufzeichnen.)

Wichtig: Bei 'Map' muss die Option "use KDR GPS Tracker Data" wieder abgeschaltet werden, wenn 'Map' ohne 'Tracker' verwendet werden soll!

Hinweis: Geänderte Einstellungen (GPS Einstellungen, Track-, Route Dateien, Tracking Parameter, usw.) werden vom jeweils anderen Programm erst nach einem Neustart übernommen.

Bitte die Hilfe lesen! Die dazu notwendigen Optionen aktivieren.

Wo speichert das Programm die Einstellungen?

a) In der Windows Registry unter 'HKEY_CURRENT_USER\Software\KDRGPSApps'. Dieser Schlüssel wird gemeinsam mit dem Programm KDR GPS Tracker genutzt. Viele Einstellungen gelten für beide Programme. Siehe im Programm 'KDR GPS Tracker' die Option 'System' - 'KDR Registry' - 'List'. Die Daten werden nach einer Neuinstallation weiter verwendet.

b) Die Daten der installierten Karten werden in der Datei 'KDRGPSMap.ini' (im Programm-Ordner) gespeichert. Zum Ändern sollte nur der 'Map Source Editor' verwendet werden. Die Datei sollte vor einer Neuinstallation ggf. gesichert und anschließend zurück kopiert werden.

Zur Info

Wie können fremde GPS Routen/Tracks oder Waypoints (POIs) angezeigt werden?

KDR GPS Map kann nur Routen/Track- oder Waypoint- Dateien im KDR GPS spezifischen .csv, bzw. .cwp Format anzeigen. Das sollte aber kein Problem sein wenn KDR GPS Tracker installiert ist. Mit KDR GPS Tracker importiert (lädt) man zunächst die frende .GPX, .KML, ... -Datei und exportiert (speichern als) sie im KDR GPS spezifischen Format. Siehe die vom KDR GPS Tracker unterstützten Formate. Sehr große Dateien sollten mit der PC (Demo) Version von KDR GPS Tracker konvertiert werden.

KDR GPS Tracker verwenden

Ist eine Übertragung auf andere Betriebssystem geplant?

Nachdem Microsoft das klassische Windows Mobile nicht mehr weiterentwickelt und WM7 nicht für Freeware geeignet ist, bzw. eine vollständige Neuentwicklung erfordern würde, stellt der Autor die Entwicklung gleich auf Android um. Ein wesentliches Ziel wird sein, dass ein zukünftiges KDRGPS4Android kompatibel zu KDRGPSMap und KDRGPSTracker sein wird. Das heißt, alle Dateien (wie z. B. SD Karten mit Kartendaten) sollen direkt austauschbar sein. Siehe auch die Fragen zum KDR GPS Tracker.

Nachtrag Feb. 2014: Es gib bereits so gute Android GPS Map Apps, dass sich für den Autor die Weiterentwicklung nicht rentiert. Siehe GPS Tipps.

Android

zum Teil 1 | zurück | nach oben


en Start


Part 1 | back | top